Kosten und Prognosen der systematischen Marktbearbeitung

Akquise-, Marketing- und VertriebsCRM

Wir zeigen Ihnen hier das Beispiel einer systematischen Marktbearbeitung. Es wurden 1.000 Adressen, DSGVO konform gekauft und kontaktiert. Hinweis: Vergewissern Sie sich, dass Sie die Adressanzahl mit Ihrem Team tatsächlich auch bearbeiten können. Es gibt Fälle, in denen 50.000 Adressen gekauft werden aber am Ende keine Power zur Bearbeitung vorhanden ist. Wir empfehlen je nach Größe des Marktverantwortungsgebietes 1.000 -3.000 Adressen.


 Beispiel 



63 % der angerufenen Unternehmen haben sich offen gezeigt und mit uns über Ihren Fuhrpark und Wiederbeschaffung gesprochen. Die 116 Unternehmen die “kein Interesse am Autohaus” geäußert haben, werden zur “Chefsache”. Hier ist die Geschäftsleitung gefragt. Es sollte durchaus eruiert werden, warum nicht und was hier im Argen liegt. Die 627 Unternehmen bzw Verkaufschancen teilen sich in vier Kategorien.


Innerhalb dieser vier Kategorien haben wir nun einen ersten Überblick, wie das “Wechselverhalten” der Unternehmer geplant ist. Im Akquisecar können wir das noch weiter auf Quartal oder Monate aufgliedern.


Keyfacts für die Prognose



Es ist einfache Mathematik in der Theorie, aber Vieles ist abhängig von Ihrem Zutun und der Bereitschaft Ihrer Mitarbeiter. Dennoch können wir erkennen, dass aus den 1.000 Adressen und aus den 627 Verkaufschancen rund 78 Fahrzeuge innerhalb 36 Monaten verkauft worden sind.


Wie bewegt sich das Kostenverhältnis?


Wir berücksichtigen in unserer Kostenanalyse den Adressen-Einkauf, die Callcenter-Kosten sowie Akquisecar und die Bruttoertragsprovision eines Verkäufers.

Die Kosten des Verkäufers können ja nach Provisionshöhe- und Art abweichen. Die Adressen-Einkaufskosten bewegen sich erfahrungsgemäß zwischen 5,00 EUR und 15,00 EUR je Adresse. Je günstiger die Adresse ist, um so weniger Qualität steckt in der Regel dahinter. Die Callcenter-Kosten sind unter anderem abhängig von der Anzahl der Anrufversuche.


“Errechnung des Deckungsbeitrages “


 


Systematische Marktbearbeitung nach rund drei Jahren 

+ Erlös von 29.052,50 EUR

+ 80 mehr verkaufte Einheiten !!!